nike

about me
Gästebuch

pics

animales
naturales
geniales

stories

made by fink
about me

Das Leben könnte doch soooo schön sein:

Auf dem weg zur Arbeit ist plötzlich jedes zweite Haus verschwunden.

Die Welt kommt mir schlagartig so grün vor. Vor lauter Bäumen, sieht man

die Häuser nicht. Ich sitze auf einem recycelten Fahrrad. Ein süßlicher

frischer Duft liegt in der Luft. Es sind irgendwie weniger Autos auf den

Straßen unterwegs, stattdessen haben die Menschen wohl mehr Zeit

spazieren zu gehen. Das Leben spielt sich draußen ab. Menschen,

die sich nicht kennen, gehen aufeinander zu. Genug Zeit sich zu unterhalten.

Überall fröhliche Gesichter. Ältere und Jüngere plaudern und sitzen

auf der gleichen Wiese. Die Häuser sind anscheinend nur noch ruhige Orte,

um sich zurückzuziehen und auszuruhen. Überall sehe ich wunderschöne

Gemeinschaftsgärten und es duftet aus öffentlichen Küchen nach leckerem

Obstsalat. Kinos und Theater versteckt zwischen den Bäumen.

Keine Warteschlangen, obwohl der Eintritt frei ist. Im Supermarkt wartet die

nächste Überraschung auf mich. Das Zigarettenregal ist verschwunden – wow!

und ich muss nicht mehr nach teuren Bio-Waren suchen. Bio-Stempel sind nicht

nötig, denn alle Lebensmittel sind von Natur aus biologisch. Es wird heimisches

Gemüse angeboten, dass auf den Feldern um die Ecke gemeinschaftlich

angebaut wurden. Anscheinend wissen hier sogar die Kinder wie man Kartoffeln

erntet. Kein Mensch redet von globaler Erwärmung. Der Begriff scheint völlig

unbekannt. Während ich in meinen Apfel beiße, sehe ich ein Schild auf dem

alle Termine für Volksversammlungen in diesem Monat aufgelistet sind.

Bei allen Versammlungen, die ich besuche, fällt mir auf, dass demokratische

Entscheidungen sehr ernst genommen werden. Sogar die Stimme eines 10

Jährigen wurde in der Sache Spielplatzerweiterung gezählt.

Desweiteren erfahre ich, dass es nicht so etwas wie Waffen, Landesgrenzen,

Religion, noch nicht einmal Zäune oder Schlüssel gibt. Ich spreche von

absoluter Freiheit. Ich kann nur eins sagen, dieses Gefühl ist unbeschreiblich

schön.

Berenike E. (24.04.08)

3.12.06 13:25
 
Gratis bloggen bei
myblog.de